Responsive Webdesign

Die Zeit der mobilen Version einer Webseite ist schnell vorübergegangen: Responsive Webdesign ist das Zauberwort für ein Mehr an Qualität und Leistung. Dabei entwickelt die Agentur echonet Webseiten mit einem neuen Ansatz gleichzeitig für alle Endgeräte: Smartphones, Tablets, PCs, TV-Geräte...

Webdesign für Smartphones, Tablets, PCs & mehr - Responsive!

mobil.meinefirma.at, tablet.meinefirma.at ... in den Jahren 2007 - 2012 wurden viele Webseiten mit Sonderversionen für Smartphones und Tablet-Geräte ergänzt. Die wachsende Vielfalt von Geräten und damit auch von Displays und Auflösungen machen es immer unmöglicher für alle Endgeräte zutreffend zu agieren. Ein neuer Ansatz in der Entwicklung von Webseiten ist daher nötig: Responsive Webdesign.

Bank Austria Kunstforum / Tablet hoch und quer [Responsive Webdesign] © echonet communication GmbH

  • Bank Austria Kunstforum / Tablet hoch und quer [Responsive Webdesign] © echonet communication GmbH .
  • Generation Blue / Responsive Ansicht [Repsonsive Webdesign] © echonet communication GmbH .
  • leisuregroup.at / Pressebereich und Startseite [Responsive Webdesign] © echonet communication GmbH .
  • wienerbezirksblatt.at 2012 [Responsive Webdesign] © echonet communication GmbH .
  • Bank Austria Kunstforum / Tablet hoch und quer [Responsive Webdesign] © echonet communication GmbH
  • Generation Blue / Responsive Ansicht [Repsonsive Webdesign] © echonet communication GmbH
  • leisuregroup.at / Pressebereich und Startseite [Responsive Webdesign] © echonet communication GmbH
  • wienerbezirksblatt.at 2012 [Responsive Webdesign] © echonet communication GmbH

Eine Webseite für alle Endgeräte

Notwendig ist es daher, dass Webseiten völlig anders gedacht und konzpiert werden, als das bisher der Fall war. Während man sich oft über die Darstellung der Webseite für den PC / klassischen Monitor Gedanken gemacht hat und über die Reduktion von Bereichen und Inhalten dann eine Smartphone-Optimierte Webseite entwickelt hat, ändert sich mit Responsive Webdesign alles.

Responsive Webdesign: Die Idee

Hinter der Idee von Responsive Webdesign steht der Ansatz einen Internetauftritt vom kleinsten Endgerät aus zu denken und zu planen. Auf dieser Basis muss - und die Statistiken bei der Internetnutzung von Smartphones und mobilen Endgeräten lassen daran auch keinen Zweifel mehr aufkommen - ein neuer Webauftritt entwickelt werden.

Denkweise im Responsive Webdesign

Wenn also eine Webseite auf dieser Basis entwickelt wird, dann geht es weniger um Platzierungen von Inhalten und Zusatzinformationen, weniger um "Präsentationsgedanken", sondern viel mehr darum, was der Nutzer als Erfahrung auf einer Webseite sammelt und wie diese Erfahrung der Nutzer auf allen Endgeräten gleich gefühlt werden kann.

Damit muss sich die Webseite nicht mehr an den Wünschen des Anbieters orientieren, sondern klar den Wünschen des Kunden nachkommen. Der Kunde, von dem nicht mehr bekannt ist, in welcher Situation er sich beim Aufrufen der Webseite befindet, ist so auf seinem Endgerät zu bedienen, dass eine optimale Darstellung der vom Kunden gewünschten Inhalte gewährleistet ist.

Vorteile für die Usability: Mobile First

Die Einführung von responsive Webdesign hat einen wesentlichen Vorteil für die Usability (Benutzerfreundlichkeit) von Webseiten mit sich gebracht. Im Vordergrund des modernen Webauftrittes steht an erster Stelle jetzt das, was die Kunden am ehesten brauchen werden. Zurückgedrängt dagegen ist das, was eventuell der Anbieter am ehesten von sich sagen möchte.

Der Hintergrund ist ganz einfach: Früher, als man noch eine Webseite und dazupassend eine mobile Seite (also in den Jahren 2007 bis 2011/12) entwickelt hat, war das Motto stets: Auf der mobilen Seite zeigen wir die nötigen Dinge an, die die Leute immer schnell brauchen und schnell haben wollen. Auf der klassischen ("PC-Version") Webseite möchten wir unser Unternehmen präsentieren, unseren Vorstand mit einem positiven Statement sehen und so weiter...

Diese Zeiten sind mit responsive Webdeisgn vorüber. Denn responsive Webdesign ist eine Webseite für alle Endgeräte und nicht verschiedene Versionen für die verschiedenen Endgeräte. Damit wird auch klar: Was auf der mobilen Webseite zuerst steht, steht auch in der Tablet-Ansicht ganz oben und sogar in der PC-Ansicht einer Webseite mit responsive Webdesign steht diese Information ganz oben.

Weitere Hintergrundinformationen über responsive Webdesign