Barrierefrei ab 1. 1. 2016?

Der 1. 1. 2016 scheint sich als Stichtag für Barrierefreiheit in die Köpfe der Menschen geprägt zu haben. Agenturen, Wirtschaftskammer und Co tun ihr übriges um das zu untermauern.

Gerüchte und Wahrheiten

Zahlreiche Broschüren und Gerüchte kursieren rund um den Jahreswechsel 2015 auf 2016. Dabei wird offenbar immer wieder auch so getan als würde das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz am 1. 1. 2016 in Kraft treten. In vielen Publikationen wird auch nicht darauf Rücksicht genommen, was wirklich am 1. 1. 2016 passiert und was längst vor Jahren passiert ist.

Betrachtet man die zur Verfügung stehenden gesetzlichen Unterlagen genau, so ist die Geschichte vom 1. 1. 2016 natürlich falsch, wenn es um Webseiten und deren Barrierefreiheit geht.

"Das Datum 1. 1. 2016 hat mit Web-Barrierefreiheit nichts zu tun, außer dass vielleicht der eine oder andere Betroffene oder auch Accessiblity-Experte sich freut, dass das schon 10 Jahre lang gilt und ein Jubiläum deswegen feiert."
Roland Vidmar, GF echonet

Was gilt bei Webseiten wirklich?

Was hat es mit dem 1. 1. 2016 auf sich?

Es läuft eine im Gesetz festgelegte 10-jährige Übergangsfrist ab, die bauliche Maßnahmen betrifft, beispielsweise einen rollstuhlgerechten Zugang zu schaffen. Das ist auch der Grund, warum viele Initiativen zu recht auf dieses Datum aufmerksam machen. Mit Webseiten hat das Datum aber nichts zu tun.

« zurück zur Übersicht