Freiwillig für Wien / wien.gv.at (Startseite) © echonet communication GmbH

  • Freiwillig für Wien / diehelferwiens.at (Tool) © echonet communication GmbH .
  • Freiwillig für Wien / diehelferwiens.at (Startseite) © echonet communication GmbH .
  • Freiwillig für Wien / wien.gv.at (Startseite) © echonet communication GmbH .
  • Freiwillig für Wien / wien.gv.at (Tool) © echonet communication GmbH .
  • Freiwillig für Wien / wien.gv.at (Tool, Ausgefüllt) © echonet communication GmbH .

Freiwillig für Wien

Projektumfang:
Konzeption, Design, Programmierung, CMS
Fertigstellung:
Oktober 2011
Link:
www.wien.gv.at/menschen-gesellschaft/freiwilligenboerse/
  • Freiwillig für Wien / diehelferwiens.at (Tool) © echonet communication GmbH
  • Freiwillig für Wien / diehelferwiens.at (Startseite) © echonet communication GmbH
  • Freiwillig für Wien / wien.gv.at (Startseite) © echonet communication GmbH
  • Freiwillig für Wien / wien.gv.at (Tool) © echonet communication GmbH
  • Freiwillig für Wien / wien.gv.at (Tool, Ausgefüllt) © echonet communication GmbH

Mit einem völlig neuen Ansatz brachte echonet die Initiative "Freiwillig für Wien" der Stadt Wien anlässlich des Europäischen Jahres der Freiwilligkeit ins Netz. Statt einer Webseite wurde ein gemeinsames Tool für viele Webseiten geschaffen.

Freiwilligenbörse als Web-Applikation

Der ursprüngliche Gedanke einer Aktion "Freiwillig für Wien" war es, eine Webseite zu produzieren auf der sich Organisationen anmelden und Freiwilligen-Aufgaben online stellen können. Benutzer sollten dort hingehen um sich Aufgaben zu suchen, wenn Sie eine freiwillige Tätigkeit wahrnehmen wollen. Dieses Konzept hat echonet für den Auftraggeber schließlich verworfen und einen völlig anderen Gedankenansatz umgesetzt.

Die Online-Börse sollte nicht als Internetseite sondern als Web-Anwendung fungieren, jede Organisation kann sich das System auf die eigene Internetseite holen und dort im eigenen Design (auch mit dem eigenen Logo in der Applikation) anzeigen.

Starke Verbreitung und nicht Inserate für die X.te Domain

Statt mit hohem Finanzaufkommen wieder einen neuen Internetauftritt bewerben zu müssen, steht das Tool auf verschiedenen (ohnehin von diesen Organisationen gut beworbenen) Internetauftritten eingebunden zur Verfügung. Die eigentliche Zielsetzung, viele Menschen zur Freiwilligentätigkeit zu animieren und den Organisationen eine gemeinsame Datenbank zur Verfügung zu stellen in der alle Tätigkeitsangebote landen, wurde erreicht.

Statt aber einen eigenen Webauftritt mit viel Geld bewerben zu müssen, hat die Applikation gar keinen richtigen eigenen Auftritt. Sie steht nur als Tool zur Verfügung und kann von den Partner-Organisationen in die Seite eingebunden werden.

Facebook-App

Das Tool "Freiwillig für Wien" steht den Organisationen aber nicht nur für Ihre eigene Internetseite zur Einbindung zur Verfügung, es ist auch möglich die Anwendung als Facebook-Applikation ins Netz zu stellen und so - ohne viel Aufwand - eine eigene Frewilligenbörse auf der eigenen Facebook-Seite zu betreiben.

Alle Angebote für alle überall sichtbar!

Wichtiges Grundkriterium des Projektes ist: Alle Daten, die eingegeben werden, sind überall sichtbar. Es werden damit keine Insellösungen geschaffen, sondern alle Organisationen, die die Freiwilligenbörse "Freiwillig für Wien" bei sich einbinden, bieten ihren Internetnutzern das volle Programm. Jede Organisation bindet einfach über ein Script einen Button auf der eigenen Seite ein und schon steht die Freiwilligenbörse im Design der jeweiligen Organisation dort zur Verfügung.

Technische Basis: content.life 3

Im Hintergrund der Web-Applikation und Facebook-Applikation agiert das Content-Management-System content.life 3 von echonet. Die Aktion "Freiwillig für Wien" hat auch bei echonet ein eigenes Gesicht und auf diese Weise können die Organisationen die Web-Anwendung genauso einbinden, wie echonet das hier macht:

Freiwillig für Wien - Tool jetzt starten!

« zurück zur Übersicht